Fastenaktion: Schüler schmieren Brote für einen guten Zweck

Radio Arabella Originalbeitrag vom 09.03.2008:

Moderator: "Die Schüler im Münchener Asam-Gymnasium sind Sponsoren-Experten. An der Schule gibt es eine Religions-Gruppe und die ist bei Bäckereien und Lebensmittel-Händlern betteln gegangen. Aus den Spenden werden dann Brotzeiten für die große Pause gemacht."

Schülerin: "Wir bekommen von der Hofpfisterei die Brote gestellt. In der Früh kommen einige Schüler freiwillig früher in die Schule und schmieren diese Brote und wir bekommen von einem Türken, der hier in der Nähe ist, Gemüse, Wurst und Schinken."

Moderator: "Verena und ihre Mitschüler streichen dabei nicht nur Brote auf, sondern auch einen Gewinn ein. Den behalten sie allerdings nicht für sich selbst, sondern spenden ihn. - An Kinder, die fast nichts zu essen haben."

Moderator: "Sobald der Schul-Gong am Münchner Asam-Gymnasium läutet, wird die Pausenhalle gestürmt. In der Fastenzeit wird dann nicht nur in den üblichen Ecken über Notenstress und Lehrer geredet. Bis zu den Osterferien ist der Brote-Stand einer der wichtigsten Treffpunkte. Schüler schmieren dort Butter, was das Vollkorn hält. Und die gesunden Wurst- und Käsebrote schmecken den Käufern gleich doppelt gut. Denn der Erlös geht an ein afrikanisches Hilfsprojekt."

Beitrag: Download mp3-Datei