Natur und Technik

Im Fach Natur und Technik können grundsätzlich alle Fachlehrer der Fachschaften Biologie, Chemie, Physik und Informatik unterrichten; an unserer Schule gelegentlich auch in fächerübergreifender Kooperation mit den Fachschaften Geographie und Kunst.

Das Fach Natur und Technik wurde in der Unterstufe des Gymnasiums (Klassen 5 mit 7) eingerichtet. Durch die Verknüpfung der Fächer Biologie, Informatik und Physik und dem neu geschaffenen Schwerpunktbereich Naturwissenschaftliches Arbeiten erfahren die Schülerinnen und Schüler die Inhalte der einzelnen Fächer als miteinander verbundene Teilbereiche der Wissenschaft.

Verteilung der Schwerpunkte

Jahrgangsstufe Teilbereich 1 Teilbereich 2 Gewichtungs-verhältnis Teilbereich 1 zu Teilbereich 2 (Wochenstundenzahl und Bewertung)
5 Biologie Naturwissen-schaftliches Arbeiten 1:1
6 Biologie Informatik 2:1
7 Physik Informatik 2:1

Kann man mit einer Brausetablette Feuer löschen?
Wie baut man aus drei Blatt Papier ein Podest, welches das Gewicht eines Schülers aushält?
Kann ich mit einem Schuhkarton fotografieren?
Sind Blumengießmaschinen möglich?

Diese Fragen könnten Gegenstand des Unterrichts im neu geschaffenen Teilbereich Naturwissenschaftliches Arbeiten der Jahrgangsstufe 5 sein. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier nach ausgewählten Themenbereichen auf altersgemäßem Niveau zu experimentieren, auszuprobieren, zu messen, zu dokumentieren und ihre Ergebnisse angemessen zu präsentieren. Auf diese Weise werden sie an die wissenschaftliche Arbeitsweise herangeführt, die später im Physik- und Chemieunterricht zu den Grundvoraussetzungen zählt. Im Vordergrund stehen neben der Planung und Durchführung von Experimenten auch die Förderung von Teamfähigkeit, die Beachtung von Sicherheitsvorschriften, angemessene Protokollierung und Auswertung von Untersuchungen und natürlich auch Raum für eigenständige, kreative Lösungen bei Problemstellungen.