Schulaufgaben

In der folgenden Übersicht finden Sie die Zahl der großen Leistungsnachweise (Schulaufgaben), die in diesem Schuljahr in jeden Jahrgangsstufen 5 mit 10 vorgesehen sind.

Jgst. Deutsch Eng- lisch 2. Fremd- sprache 3. Fremd-
sprache
Mathe- matik Physik Chemie
5 4* 4 4
6 4* 4* 4 4
7 4* 4** 4 4
8 NTG 4* 3 4** 3 2 2
8 SG 4* 3 4 4 3 2
9 NTG 4 3 3** 4 2 2
9 SG 4 3 3 4** 4 2
10 NTG 3 3* 3 3 2 2
10 SG 3 3* 4 4** 3 2
10 f Einf. kl. 4 4* 4 4 2 2
* In den Fächern Deutsch und Englisch wird auf Beschluss der Lehrerkonferenz (GSO § 21 (2)) in einzelnen Jahrgangsstufen ein großer Leistungsnachweis durch zwei Leistungstests ersetzt. Die Noten der beiden Leistungstests zählen zusammen so viel wie die Note eines großen Leistungsnachweises. In Deutsch findet in den Jahrgangsstufen 6 und 8 der kultusministerielle Jahrgangsstufentest in Verbindung mit einem weiteren schulinternen Leistungstest statt; in den Jahrgangsstufen 5 und 7 werden zwei schulinterne Leistungstests durchgeführt.
In Englisch wird in den Jahrgangsstufen 6 und 10 der kultusministerielle Leistungstest in Verbindung mit einem schulinternen Leistungstest durchgeführt.
** In den modernen Fremdsprachen wird auf Beschluss der Lehrerkonferenz (GSO § 21 (2) in Verbindung mit GSO § 22 (1), Satz 3) in einzelnen Jahrgangsstufen ein großer Leistungsnachweis in Form einer mündlichen Prüfung abgehalten. Dies betrifft in Englisch die Jahrgangsstufen 7 und 11, in Französisch als 2. bzw. 3. Fremdsprache die Jahrgangsstufen 9 und 11.

Leistungsnachweisregelungen für das Schuljahr 2018/2019 gemäß Beschluss der Lehrerkonferenz vom 19.07.2018

Den Schülern und Erziehungsberechtigten müssen gem. BayEUG Art. 52, Abs. 1, Satz 3 i.V. § 21 Abs. 2 Satz 1 GSO die Festlegungen zur Erhebung von Leistungsnachweisen bekannt gegeben werden:


Große Leistungsnachweise

Deutsch
Jgstf. 5: drei Schulaufgaben und zwei schulinterne Fachliche Leistungstests (vgl. § 22 GSO)
Jgstf. 6: drei Schulaufgaben, ein Jahrgangsstufentest und ein schulinterner Fachlicher Leistungstest (vgl. § 22 GSO)
Jgstf. 7: vier Schulaufgaben
Jgstf. 8: drei Schulaufgaben, ein Jahrgangsstufentest und eine adäquate Ersatzform (vgl. § 22 GSO)
Jgstf. 9: vier Schulaufgaben
Jgstf. 10: drei Schulaufgaben (vier Schulaufgaben in der Einführungsklasse)

Englisch
Jgstf. 6 und 10 (auch in der Einführungsklasse, allerdings ohne Wertung): Eine Schulaufgabe wird durch den Jahrgangsstufentest in Verbindung mit einem schulinternen fachlichen (ISB)-Test ersetzt.
In der Jgstf. 7 am Ende wird ein großer Leistungsnachweis in Form einer mündlichen Prüfung abgehalten.

Französisch
In der Jgstf. 9 und Q 11.1 am Ende wird ein großer Leistungsnachweis in Form einer mündlichen Prüfung abgehalten. Dies gilt für Französisch als zweite und dritte Fremdsprache.

Mathematik
Jgstf. 8 und 10 Jahrgangsstufentests (nicht in der Einführungsklasse). Die Jahrgangsstufentests in dem Fach Mathematik werden als doppelt gewichtete mündliche Note (kleiner schriftlicher Leistungsnachweis) bewertet.

Chemie
Jgstf. 9 (Schüler des NTG) Grundwissenstest, der als kleiner Leistungsnachweis gewertet wird.

Natur und Technik
Verbindliche Lernstandserhebung

Geschichte
Jgstf 9 Grundwissenstest, der als doppelter kleiner Leistungsnachweis gewertet wird.


Kleine schriftliche Leistungsnachweise (v.a. Stegreifaufgaben)

  • An Schulaufgabentagen werden keine Stegreifaufgaben geschrieben.
  • Schüler, die in der Vorstunde nicht anwesend waren, dürfen grundsätzlich Stegreifaufgaben nicht mitschreiben.
  • Stegreifaufgaben werden über Grundwissen und den Stoff einer Vorstunde geschrieben, es sei denn, die Vorstunde war eine Doppelstunde.
  • Solange eine Stegreifaufgabe noch nicht zurück gegeben wurde, soll keine Schulaufgabe geschrieben werden.
  • Es werden nicht mehr als zwei Stegreifaufgaben pro Schultag geschrieben. Zur Koordination werden daher auch Stegreifaufgaben in den Schulaufgabenplan eingetragen.
  • Schriftliche Leistungsnachweise müssen grundsätzlich den Schülerinnen und Schülern nach Hause mitgegeben werden. Sie sind von den Erziehungsberechtigten zur Kenntnis zu nehmen und unverzüglich und unverändert (d.h. keinerlei schriftliche Bemerkungen auf dem Leistungsnachweis mit Ausnahme der schriftlichen Kenntnisnahme in Form der Unterschrift mit Datum) zurück zu geben.

Nachschreiben/Mitschreiben

§ 22.4 GSO In einer Woche sollen nicht mehr als 2 Schulaufgaben geschrieben werden. Das Nachschreiben einer Schulaufgabe ist darüber hinaus möglich. An Tagen an denen ein Schüler eine Nachholschulaufgabe zu schreiben hat, muss er auch kleine mündliche Leistungsnachweise (in Ausnahmefällen wenn z.B. zu wenig Leistungsnachweise vorliegen muss er auch Stegreifaufgaben mitschreiben) erbringen. Nachschreiber können daher grundsätzlich am Tag einer Nachholschulaufgabe auch Stegreifaufgaben (analog zu mündlichen Leistungsnachweisen) mitschreiben. Die Lehrkraft entscheidet im Einzelfall. Kurzarbeiten müssen nachgeschrieben werden. Zwei Schulaufgaben und zwei Kurzarbeiten an einem Tag, d.h. z.B. auch Schulaufgabe bzw. Kurzarbeit und Nachholschulaufgabe sind nicht gestattet.

Erkrankung während des Abhaltens eines Leistungsnachweises
Grundsätzlich muss kein Schüler in krankem Zustand Leistungen erbringen. Wird der Leistungsnachweis angetreten, so wird er gewertet. Wird einem Schüler während der Durchführung eines Leistungsnachweises sichtlich und nachweisbar übel, so muss er dies anzeigen, die Prüfung abbrechen, den Prüfungsraum verlassen, unverzüglich einen Arzt aufsuchen und den Arztbesuch schriftlich nachweisen. Nur dann kann eine teilweise erbrachte Leistung aufgehoben und ein Nachtermin anberaumt werden.

Oberstufe
Leistungserhebung im Seminar

In 11/1 und 11/2 werden in den Seminaren jeweils mindestens 2, höchstens aber 6 kleine Leistungsnachweise durchgeführt. Kurzarbeiten können geschrieben werden. Die Anzahl der Leistungserhebungen muss vor Seminarbeginn den Teilnehmern mitgeteilt werden. Art und Form der Leistungserhebungen sollten vielfältig sein. Über die Erfahrungen mit bisher nicht oder selten durchgeführten Formen der Leistungserhebungen wird berichtet.